Heute endet die erste Arbeitswoche, es ist aber fast unmöglich dazu auch ein Resümee zu ziehen. Denn eigentlich ist viel und wenig passiert. Naja, die ersten Schritte sind immer die schwierigsten. Ich hab versucht soviele Informationen wie möglich zu erhalten und die Leute kennenzulernen, mit denen ich künftig zusammenarbeiten werde.
Auf meinem Schreibtisch stapeln sich auch schon einige Aktenordner der letzen Jahre und ich versuch mir diese zu verinnerlichen, erinnert ein wenig an Uni-Zeiten, va. an Fälle lösen im Fach Verwaltungsrecht – und das hab ich eh 3 mal gmacht 😉

Die technische Infrastruktur ist auch schon halbert da, ich hab ein Diensthansy und erwarte demnächst auch meinen Dienstlaptop und meine Dienstmail-Adresse.

Tja und nächste Woche werde ich mir einen etwas permanenteren Arbeitsplatz schaffen und ins Dorf übersiedeln….

Advertisements