Viel wurde vom Ökokreisteam geschnitten in der letzten Zeit.
Walter (rechts) erklärt, warum diese Akazie fallen musste. Die Schnittfläche zeigt außer den Jahresringen bereits Spuren der Vermorschung im Kern. Der Sturm im Juni des letzten Jahres verletzte den etwa dreißigjährigen Baum stark. Die beschädigten Äste und Stammteile wurden bereits im Sommer entfernt, doch an den Wunden traten Feuchtigkeit und Krankheitserreger ein. Daher fiel die Entscheidung, die Akazie im Winter ganz zu fällen. Daniela (Mitte) und Jochen (links) stimmen mit Walter überein, dass der Baum bereits begonnen hatte, abzusterben.

Advertisements