1797 wurde Frau Eva Wimberger geboren, 1850 verstarb sie in einem Weinviertler Dorf. Sie erhielt einen schönen Grabstein im damals modernen neugotischen Stil, doch mehr wissen wir nicht über sie, die Inschrift ist zu stark verwittert. Der Stein kam vor Jahren ins Museumsdorf und wurde nahe des Eingangs aufgestellt.

Letzte Woche erhielt dieser schöne Grabstein nun einen neuen Standort. Wie es bei kleinen Dorfkirchen häufig der Fall ist wurde der Epitaph an die Seitenwand der Georgskapelle gerückt. Davor wurde ein kleines Platzl angelegt und mit Lilien bepflanzt.

Wir wissen zwar nicht genau wo das Grab von Eva Wimberger sich befand oder ob es heute noch existiert, ihr Grabstein hat jetzt aber einen schönen Aufstellungsort im Museumsdorf gefunden.

Advertisements