Das Dorf liegt im Fieber.

In zwei Tagen ist Naturgartenfest.

Ein Team der Abteilung Natur im Garten baut den ganzen Tag auf. Im Südmährerhof, wo der Festakt und die „Vokalen Begegnungen“ stattfinden, richten Mitarbeiter des Museumsdorfes her. Die Wirtsleute fahren Bänke aus und stellen ganze Reihen an Sitzgarnituren auf. Im Büro stapeln sich Dekomaterial und Broschüren.

Auf Hochbetrieb arbeitet vor allem das Team vom Ökokreis.

Blumen, Blumen überall Blumen.

Am Nachmittag arbeiten sie im Bibelgarten, neben sich einen ganzen Anhänger voll blühender Schönheiten. Sie alle werden von Ulli, Gabi und Dani noch im Dorf verteilt.

.

.

Dann beginnt für die Gärtner die Nachtarbeit. Bis Mitternacht werden Gabi und Ulli aufbleiben und allerhand für ihren Pflanzen-Stand am Naturgartenfest herrichten.

.

.

.

Ulli hat dafür sogar eine eigene Brochüre gestaltet.

„Astern – Erfahrungen aus dem Museumsdorf“, denn die zarten rosa und lila Schönheiten sind heuer das Motto des Ökokreises.

Advertisements