Das Museumsdorf hat ganz besondere, neue Ausstellungsstücke: zwei Kirchenglocken.

Sie stammen aus der Gemeinde Neudorf. Die leistet sich zum 500 Jahr Jubiläum der Marktgemeinde neue Bronzeglocken. Seit dem Ende des ersten Weltkrieges wurde in Neudorf nämlich mit Eisenglocken zusammengeläutet. Die alten Bronze-Glocken waren dem Metallbedarf des Krieges zum Opfer gefallen.

Vor kurzem wurden die alten Glocken abgehängt und der Bürgermeister Günter Gartner bot dem Museumsdorf zwei der Glocken an. Die größte Glocke, die rund 500 kg schwer ist und das „Zingleckerl“ – die Zügen-Glocke.

Josef Geissler war froh über dieses einmalige Geschenk und wusste auch sofort einen idealen Platz dafür. In der Zimmerei-Ausstellung gibt es einen alten Glocken-Stuhl, bisher ohne Glocken.

.

.

Als etwas schwierig erwies sich nur der Transport dorthin, denn der Minibagger erwies sich als etwas zu kraftlos für die große 500-kg Glocke.

.

.

.

Aber schließlich war es geschafft und die beiden Glocken sind nun im Schuppen des Bürgermeister Hauses zu besichtigen.

.

.

.

.

.

Advertisements