Die Feuerwehr im Museumsdorf? Nein, keine Angst, es brennt nicht bei uns.

Aber der ORF ist da. Ein kleines Produktionsteam rund um Kameramann und Co-Regisseur Robert Neumüller dreht Winterimpressionen für einen Universum Beitrag.

Das Weinviertel soll in allen Jahreszeiten dargestellt werden. Jetzt ist der Winter dran.

Und weil es gestern so schön  zu schneien begonnen hat, sind sie heute da.

.

.

.

.

Sie brauchen eine Totale über das Dorf mit verschneiten Hausdächern. Also muss die Feuerwehr mit der großen Drehleiter her.

Die kommen extra aus Zistersdorf und zwängen sich mit dem riesen Fahrzeug durch unsere schmalen Wege. Am Dorfplatz gefällt es dem Filmteam schließlich. Dort wird die große Drehleiter ausgefahren und Robert Neumüller mit seiner Kamera in die Höhe gehievt.

Aber damit es so richtig romantisch aussieht, sollten auch die Schornsteine rauchen. Jochen und Karl heizen ein. Aber das  genügt nicht, denn wegen des diesigen Himmels muss der Rauch schwarz sein, um von der Kamera gesehen zu werden.

.

.

.

Also zerkleinert Karl frisches Holz.

Jetzt dampfts gewaltig.

.

.

.

.

.

.

.

.

Zu einer Dorfidylle gehören auch Eisblumen am Fenster. Die gibt es aber im Museumsdorf nicht, weil es in den Häusern drinnen  genauso kalt ist wie draußen.

Doch die Filmleute haben für alles eine Lösung und einen Spray für Eisblumen. Der kommt im Sattlerhaus zum Einsatz.

.

.

.

.

.

.

Durch das angelaufene Fenster filmt Neumüller das verschneite Dorf.

Ich darf einen Blick in den Monitor werfen, der den Blick der Kamera zeigt.

Schaut schön romantisch aus.

.

.

Nächster Schauplatz: Die Trettn im Bürgermeisterhaus hat es dem Filmteam angetan. Langsam fährt die Kamera auf transportablen Schienen durch den schönen Arkadengang.

.

.

.

.

.

Zum Schluss ist noch die Kellergasse ins rechte Bild zu bringen. Da kommt wieder die große Feuerwehrleiter zum Einsatz um einen schönen Schwenk über die Keller-  und Stadeldächer zu erhalten.

Feuerwehrmann Rudolf Markovics fährt im Korb mit, sein Kollege Raimund Hermann steuert von unten.

Und dann machen die Gäste noch einen Abstecher auf den lebenden Bauernhof.

Für heute ist dann genug gefilmt. Die drei sind auch entsprechend durchgefroren. Dabei haben sie heute noch einen weiteren Außendreh-Termin.

Das alles wird im Sommer im Universum gezeigt.

Davor besuchen sie uns aber noch einmal, und zwar mit einem dressierten Fuchs.

Das wird sicher herzig. Und ich werde euch im Blog ganz sicher Bilder davon zeigen.

Advertisements