Für den Pflanzenmarkt, der die Gartentage im Museumsdorf eröffnet, wirft seinen arbeitsreichen Schatten voraus, vor allem für unsere Gärtner des  Ökokreises. Die jungen, selbstgezogenen Pflänzchen müssen geputzt und von dürren Blättern gesäubert und mit guter Erde verwöhnt werden.

.

.

.

Hilde entfernt dürre Blätter von den kleinen Staudenplänzchen.

.

.

.

.

.

.

.

.

Daniela gibt gute frische Erde dazu.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Gabi sortiert die fertig geputzen Pflanzen.

.

.

.

.

Und das ist schon eine ganze Menge.

Das alles ist schon fertig und wartet am Samstag, 25. April von 10 bis 18 Uhr auf  interessierte Käufer. Es sind Blumen- und Gemüseraritäten, Stauden traditioneller Bauernblumen und an die 30 Sorten vorgezogene Paradeiserpflanzen.

Advertisements