Begeisterte Pflanzenmarkt-Besucher: Anton Hemmelmeyer, Geschäftsführer Mag. Günter Fuhrmann, Bürgermeister Franz Furherr, Geschäftsführer der Volkskultur Dr. Edgar Niemeczek und Katica Gehring

Die Spezialtiät des Pflanzenmarktes im Museumsdorf ist, dass hier Pflanzenraritäten verkauft werden, die man unterm Jahr auch im Museumsdorf sehen kann. Denn der Verein Okökreis, der die Gärten pflegt, vermehrt seine Besonderheiten auch stets immer für diesen Markt im April.

Das wußten die Stammgäste schon und kamen mit Fotos und markierten Dorfplänen, um genau die Lieblingspflanze identifizieren zu können, darunter waren Butterkohl, Stockrosen und viele verschiedene Paradeiser-Arten.

Neben dem Verein Ökokreis stellten aber noch einge andere Anbieter Pflanzen und Blumen aus, wie die Baumschule Hemmelmeyer, die Gartenmeisterin Silvia Kiessling, die Samenexpertin Annemarie Gadermaier und Romana Kühr.

.

Besonders beeindruckend waren viele Gäste von den aus Lianen der weißen Waldrebe gerollten „Waldkugeln“ von DI Katica Gehring, wie hier auch unser Geschäftsführer Mag. Günter Fuhrmann.

.

.

.

.

.

.

.

.

Das umfangreiche Programm machte sich bezahlt, denn über 900 Besucher nutzen den schönen Tag um sich im Museumsdorf genüsslich mit frischem Grün einzudecken.

.

.

Und sogar Bürgermeister Franz Furherr des echten Niedersulz schaute vorbei.


Advertisements