Ein Auto im Museumsdorf?

Warum nicht, wenn es eine Schönheit ist, wie dieser blaugrüne NSU.

Ein Team der Zeitschrift „Autorevue“ ist heute unerwartet ins Museumsdorf geschneit, um für ihre Serie „Zeitmaschine“ zu fotografieren.

In dieser Rubrik wird jeweils ein Jahr durch ein Auto symbolisiert. Rund um die genaue Illustration und Beschreibung dieses Autos wird auch das Jahr vorgestellt, in Geschichte, Filmen, Musik und Politik.

Diesmal ging es um 1967. In diesem Jahr war der NSU Auto des Jahres. Hier wurde nämlich das erste Mal ein Wankelmotor in eine viertürige Limousine eingebaut.

Unser Südmährerhof bot eine schöne Kulisse für dieses besondere Auto aus dem deutschen Motorenwerk aus Neckarsulm.

Mit dem Eigentümer des NSU, Jürgen Splet aus Gaweinstal, einem passionierten Oldtimer-Sammler kamen Redakteur Martin Strubreiter und Fotograf Andreas Riedmann.

.

.

.

Fotograf Riedmann nahm es ganz genau und knipste jedes Detail des Wagens.

.

.

.

.

.

.

Zum Schluss durfte auch der Autobesitzer mit aufs Bild, wenn auch nur als Spiegelung auf der Windschutz-Scheibe.

.

.

.

.

.

Im April soll die Ausgabe mit der Fotosession im Museumsdorf erscheinen. Dann werden wir unser Dorf  ja auf Hochglanz wieder finden.

Advertisements