Der aktuelle Frost ermöglicht es, eines der wichtigsten Projekte der Wasserkreislauf-Wirtschaft im Museumsdorf Niedersulz in Angriff zu nehmen. Der große Eisteich neben der Herrschaftsmühle aus Walterskirchen wird derzeit vertieft.

Der Eisteich dient in Zukunft als Wasserspeicher zur Bewässerung der Gartenanlagen des gesamten Dorfes. Damit trotz der regelmäßigen Entnahmen ausreichend Wasser nachfließen kann, münden sämtliche Drainagen und Regenwasserleitungen sowohl des bestehenden Dorfes, als auch der neuen Flächen in den Teich.

Doch bei hochsommerlichen Temperaturen würde auch dieser vertiefte Natur-Speicher nicht für die Bewässerung ausreichen. Schließlich werden zur Bewässerung der Gartenanlagen wöchentlich 10 m³ Wasser benötigt.  Daher wird der neben dem Teich liegende Auwald als zusätzliches Retentionsbecken genutzt.

Advertisements