Spielen und toben, während die Eltern gemütlich Kaffee-trinken, den Ausblick genießen und entspannen können, das ist das Konzept der zwei neuen Spielplätze im Museumsdorf Niedersulz.

Neben der Familienterrasse des Cafés im neuen Eingangsgebäude und Besucherzentrum, dem MuseumsPortal, entsteht zurzeit ein großangelegter Spielplatz aus Naturmaterialien.

Netzaufstieg und Rutsche sind in das Gelände eingepasst und ermöglichen den Kindern die Eroberung einer abwechslungsreichen Hügellandschaft. Lauftellerpfosten, Netztunnel, Hüpfpalisaden und ein Stangen-Tippy bieten weitere Spiel- und Bewegungsmöglichkeiten an. Eine Blumenwiese mit schattenspendenden Obstbäumen lädt zum Laufen und Tollen ein.

Der Spielplatz ist so angelegt, dass er bequem von den Eltern von der Familienterrasse aus direkt gesehen werden kann.

Ein ähnliches Prinzip herrscht auch beim neuen historischen  Spielplatz neben dem Salettl des Dorfwirtshauses. Auch hier können die Kinder in unmittelbarer Sichtweise der rastenden Eltern Nestschaukel, Federwippen, Wackelschafe und Balancierstämme nutzen.

Demnächst wird auch ein Weidentunnel angelegt. Die rund 2,5 Meter langen Weidenruten stammen von den eigenen Kopfweiden des Museumsdorfes.

Advertisements