Über 2.300 Besucher genossen das große Naturgartenfest vergangenen Samstag.

Mit dabei auch eine illustre Schar an Ehrengästen: Journalistin und Buchautorin Heidi Strobl mit Sohn, Bezirkssprecherin der Regionalkultur Niederösterreich Claudia Nemec, Mag. Günter Fuhrmann/GF Museumsdorf, Präsidentin der Landesbäuerinnen Maria Winter, Ulrike Nehiba/Gartenleitung Museumsdorf, Dr. Edgar Niemeczek/GF Kultur.Region.Niederösterreich, Haubenköchin Lisl Wagner-Bacher mit Enkelkindern, Franz Pirkner/Bürgermeister der Gemeinde Sulz im Weinviertel, Dr. Veronika Plöckinger-Walenta/Wissenschaftl. Leitung Museumsdorf, Landtagsabgeordneter Rene Lobner, Dr. Richard Edl/Obmann des Vereins „Freunde des Museumsdorfes“

.

Doch lasst mich den Rundgang durch das Fest von vorne beginnen:

Die Besucher wurden schon im MuseumsPortal musikalisch begrüßt, schwungvoll und traditionell von den „Fünfviertlern“.

.

.

Beim Abgang ins Dorf kommen wir an der Station der Feuerwehr Niedersulz vorbei, die sowohl grillt  als auch Kaffee und fruchtige Strudel serviert.

.

.

.

.

Am Dorfplatz treffen wir auf einen unserer Ehrengäste, den Landeshauptmann a. D. Siegfried Ludwig.

.

.

.

.

Auf dem Dorfplatz wird schon gefeiert

.

Gleich daneben, im Einkehrschuppen wird aufgetanzt: Die Volkstanzgruppe ÖAV Perchtoldsdorf und die Kindervolkstanzgruppe „Kikeriki“ mit ihrer musikalsichen Begleitung Heanagschroa, Volkstanzgruppe Marchfeld mit D´Korn-Landler oder die Stodltaunza aus Althöflein.

.

.

Groß und Klein.

.

.

.

.

Und auch gemeinsam.

.

.

.

.

.

Und unsere Besucher dürfen natürlich auch mittanzen.

.

.

.

.

.

.

.

Bei der Wanderung durchs Dorf treffen wir auf viele Kunsthandwerker und Selbstvermarkter.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Schließlich sind wir im Südmährer Hof.

Hier treffen sich zahlreiche Chöre aus ganz Niederösterreich und bringen traditionelle Lieder.

.

.

.

.

Doch beim Naturgartenfest geht es auch um die Gärten des Museumsdorfes.

.

.

.

.

.

Unsere Gärtnerinnen haben darum eine kleine Sortenschau von Dahlien vorbereitet, unser Schwerpunkt in diesem Jahr.

.

.

.

.

Und weil gerade Kürbis-Zeit ist, gibt es auch viele Sorten Kürbisse aus den Gärten des Museumsdorfes zu verkosten. Roh natürlich.

.

.

.

Kürbis-Experin Heidi Strobl gibt die nötigen Ezzes dazu.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Wen alte Handarbeitstechniken interessieren, der ist bei Maria-Theresia Kiessling gut aufgehoben. Sie zeigt Sticken und Klöppeln.

.

.

.

.

Die Schülerinnen der Landwirtschaftlichen Fachschule Obersiebenbrunn zeigen, welche Köstlichkeiten und Schönheiten aus Kräutern hergestellt werden können.

.

.

.

.

Auch auf die Kinder wartet Unterhaltsames: Weckerl backen mit der Bäckerei Bauer ….

.

.

.

… und Butter stampfen – oder vielmehr schütteln.

Puh, das geht in die Arme!

.

.

.

.

.

Dazwischen gibt es immer wieder Nettes zu endecken,

die originellen Lavendlweiber aus Wien.

.

.

.

.

.

Schöne Trachten

.

.

.

.

.

.

.

und übermütige Besucher

.

.

.

.

.

.

.

Nach dem schönen Tag geht es zurück ins MuseumsPortal.

Dort spielt uns noch die Haberg Musi zum Tor hinaus und einige Gäste nutzen die letzte Gelegenheit zu einem Tänzchen.

Advertisements