Mitte Oktober 2012, beim Österreichischen Museumstag in St. Pölten, erhielt das Museumsdorf Niedersulz zum ersten Mal in seiner über 30jährigen Geschichte das Österreichische Museumsgütesiegel verliehen.

Insgesamt 196 Museen in ganz Österreich sind als Museumsgütesiegelträger zertifiziert.
Das im Jahr 2001 initiierte Museumsgütesiegel wird von der ICOM Österreich (Österreichisches Nationalkomitee des International Council of Museums) gemeinsam mit dem Museumsbund Österreich (Interessensgemeinschaft aller österreichischer Museen) vergeben und soll für die Museumsbetriebe unter anderem als Instrument zur Qualitätskontrolle und –verbesserung dienen sowie zur Einhaltung von Mindeststandards im Museumswesen.

Dr. Veronika Plöckinger-Walenta (Wissenschaftl. Leitung Museumsdorf Niedersulz)

bei der Verleihung des Österreichischen Museumsgütesiegels in St. Pölten

v.l.n.r.: Dir.Dr. Wolfgang Muchitsch (Präsident Museumsbund Österreich),

HR Prof. Dr. Wilfried Seipel (Präsident ICOM Österreich), Dr. Veronika

Plöckinger-Walenta (Wissenschaftl. Leitung Museumsdorf Niedersulz),

Dir. Dr. Wolfgang Meighörner (Juryvorsitzender), Mag. Udo Wiesinger (ICOM)

Foto: Stadt St. Pölten

Advertisements