Letzte Woche fand ein denkwürdiger Moment im Museumsdorf Niedersulz statt: als österreichweites Pilotprojekt wurde eine Original-Lehmwand als Ganzteil vom ursprünglichen Standort Hörersdorf ins Museumsdorf übertragen. Bis dato war eine Übertragung aus technischen Gründen nicht möglich. Die deutsche Firma JaKo – Baudenkmalpflege (www.jako-baudenkmalpflege.de) entwickelte eine innovative Methode, Gebäude oder einzelne Fragmente in Ganzteilen zu translozieren. Dadurch ist es nunmehr möglich geworden, Mauerstücke aus luftgetrockneten Lehmziegeln komplett mit dem Lehmverputz und Kalkanstrich zu übertragen und im Original zu erhalten.

Beim „Museumsdorf-Lehmwand-Projekt“ wurde nun ein Stück Lehmwand aus einem Streckhof aus dem 19. Jahrhundert mit Standort Hörersdorf freigelegt und aus dem Abbruchhaus ausgeschnitten. Die Fixierung erfolgte mittels eines Metallrahmens, der von beiden Seiten dem Wandstück aufgesetzt wurde. Mit einer Holzverschalung wurde das Stück Lehmwand für den Transport zusätzlich gefestigt und in Schutzfolie verpackt.

Herausschneiden des Lehmwandstückes

Herausschneiden des Lehmwandstückes

Fa. JaKo vorort beim alten Streckhof in Hörersdorf

Fa. JaKo vorort beim alten Streckhof in Hörersdorf

Das Einsetzen des "maßgefertigten" Metallrahmens

Das Einsetzen des „maßgefertigten“ Metallrahmens

Mit fertig eingesetztem Metallrahmen - zum Abtransport bereit

Mit fertig eingesetztem Metallrahmen – zum Abtransport bereit

Ankunft im Museumsdorf Niedersulz

Verladen und Abtransport in Hörersdorf

Ankunft am Dorfplatz im Museumsdorf und Abladen

Ankunft am Dorfplatz im Museumsdorf und Abladen

Ankunft am neuen Bestimmungsort im Presshaus aus Herzogbirbaum im Museumdorf

Ankunft am neuen Bestimmungsort im Presshaus aus Herzogbirbaum im Museumdorf

Abladen...

Abladen des rund 2 Tonnen schweren  Lehmwandstückes

Mittels Rollen wird die Lehmwand in das Presshaus langsam hineingerollt

Mittels Rollen wird die Lehmwand in das Presshaus langsam hineingeführt

Interview für den ORF NÖ, Kulturerbe: Dr. Veronika Plöckinger-Walenta mit Redakteur Hannes Steindl un Kamerateam. Die gesamte Translozierung wurde filmisch dokumentiert. Voraussichtlicher Sendetermin: Mi, 8. Mai 2013, 19.15 Uhr, ORF 2

Interview für den ORF NÖ, Kulturerbe: Dr. Veronika Plöckinger-Walenta mit Redakteur Hannes Steindl un Kamerateam. Die gesamte Translozierung wurde filmisch dokumentiert. Voraussichtlicher Sendetermin: Mi, 8. Mai 2013, 19.15 Uhr, ORF 2

Es ist vollbracht!  Fertig aufgestellte Lehmwand - Veronika Plöckinger-Walenta, Stephan Hösch und JaKo-Team

Es ist vollbracht!
Fertig aufgestellte Lehmwand – Dr. Veronika Plöckinger-Walenta, Stephan Hösch, Donator des historischen Lehmwandstückes und JaKo-Team

Die ERÖFFNUNG der Lehmbau-Ausstellung findet am Donnerstag, den 9. Mai 2013 um 14.00 Uhr im Presshaus aus Herzogbirbaum im Museumsdorf Niedersulz statt.

Die ERÖFFNUNG der Lehmbau-Ausstellung findet am Donnerstag, den 9. Mai 2013 um 14.00 Uhr im Presshaus aus Herzogbirbaum im Museumsdorf Niedersulz statt.

Advertisements