Kürzlich war eine Delegation der Blumengärten Hirschstetten (www.park.wien.at) zu Besuch im Museumsdorf Niedersulz. Anlass & Grund: Austausch von „pflanzlichem Know-How“ und begeistertes Fachsimpeln über die Flora allgemein.

Die Blumengärten Hirschstetten sind die Kultivierungsbetriebe der MA 42, sprich der Wiener Stadtgärten. Aufgaben der im 22. Bezirk ansässigen Blumengärten Hirschstetten sind etwa die Ausschmückung von städtischen Büroräumen, die Durchführung floristischer Dekorationen von Events der Stadt Wien und vieles mehr.

Das Florarium der Blumengärten Hirschstetten setzt sich aus einer Vielzahl verschiedener Themengärten zusammen: von länderbezogenen Gärten, wie dem Mexikanischen oder Indischen Garten über Anlagen mit speziellen Themen wie zum Beispiel dem Donaustädter Energiegarten, bis hin zu zoologischen Einrichtungen mit Habichtskauz- oder Schildkrötengehegen.

Synergien zwischen dem Museumsdorf und den Blumengärten Hirschstetten sollen in Zukunft genutzt werden.

Ein aktuelles, laufendes Projekt ist die Anlage eines neuen Bauerngartens in Hirschstetten. Tipps & Anregungen dafür gibt es in den Museumsdorf – Gärten ja genug…..!

Ulrike Nehiba (Leitung Grünraum Museumsdorf) und Dr. Veronika Plöckinger-Walenta (Wissenschaftliche Leitung und Geschäftsführung Museumsdorf) sowie Angela-Jacqueline Rakuscha & Team aus dem

Ulrike Nehiba (Leitung Grünraum Museumsdorf) und Dr. Veronika Plöckinger-Walenta (Wissenschaftliche Leitung und Geschäftsführung Museumsdorf) mit Angela-Jacqueline Rakuscha & Team von den Blumengärten Hirschstetten.

Advertisements