Museumsdorf Niedersulz:

Ganz im Zeichen der Pferdekraft –

 

Die Rolle des Pferdes in der ländlichen Arbeitswelt

 

Knapp 1.600 Besucher kamen am Samstag, den 28. September 2013, zur Veranstaltung Pferdekraft ins Museumsdorf Niedersulz.

Bereits vor über 4000 Jahren wurde das Wildpferd domestiziert und ist über die Jahrtausende ein unentbehrlicher Begleiter des Menschen in den unterschiedlichsten Lebens- und Arbeitsbereichen geworden.

Seit über 1000 Jahren steht dabei die Pferdekraft im landwirtschaftlichen Dienste des Menschen.

Bei der Veranstaltung Pferdekraft im Museumsdorf stand vor allem diese Rolle der Rösser in der bäuerlichen Arbeitswelt im Fokus.

Weingartenbodenbereitung anno dazumal.

Weingartenbodenbereitung anno dazumal.

Verzierter Kummet in der Trett´n.

Verzierter Kummet in der Trett´n.

Danut Wais mit seinem Noriker-Braunen Fem.

Danut Wais mit seinem Noriker-Braunen Fem im Wultendorferhof des Museumsdorfes.

Drehtermin mit ORF NÖ und Sabine Daxberger für die Produktion "Erlebnis Österreich", die im Juni 2014 ausgestrahlt wird.

Drehtermin bei der Pferdekraft mit ORF NÖ und Sabine Daxberger für die Produktion „Erlebnis Österreich“, die im Juni 2014 ausgestrahlt wird.

Eine Präsentation von Norikern und Haflingern aus erstmals allen vier Vierteln Niederösterreichs zeigte die unterschiedlichsten Farbschläge dieser besonderen Pferderasse in den einzelnen Höfen im Museumsdorf.

Die NÖ Landessiegerin der Norikerstuten 2013Marie Antoinette“ aus Lunz am See war ebenfalls zu  Gast im Museumsdorf.

Otto K. Knoll (Geschäftsführung Museumsdorf), Tanja Katzensteiner mit Marie Antoinette - NÖ Landessiegerin 2013 der Norikerstuten aus Lunz am See, Dr. Edgar Niemeczek (Geschäftsführer Kultur.Region. Niedersösterreich und Museumsdorf Niedersulz).

Otto K. Knoll (Geschäftsführung Museumsdorf), Tanja Katzensteiner mit Marie Antoinette – NÖ Landessiegerin 2013 der Norikerstuten aus Lunz am See, Dr. Edgar Niemeczek (Geschäftsführer Kultur.Region. Niedersösterreich und Museumsdorf Niedersulz).

Zahlreiche Schaudarbietungen mit Norikern und Haflingern aus dem ländlichen Alltag wie Schaupflügen und Eggen, Mähen oder dem Holzrücken – das Holen der Baumstämme aus dem Wald – wurden auf den landwirtschaftlicher Flächen des Museumsdorfes gezeigt.

Holzrücken mit Johann Friedl und dem 6jährigen Norikerwallach Max.

Holzrücken mit Johann Friedl und dem 6jährigen Norikerwallach Max.

Sulz_28_09_13_Bodensteiner (74) - Kopie

Sulz_28_09_13_Bodensteiner (76) - Kopie

Sulz_28_09_13_Bodensteiner (240) - Kopie

Das Beschlagen der Pferde durch den Weinviertler Hufschmied Johann Langer oder das Melken einer Haflingerstute vom Waldviertler Demeterbauernhof „Wegwartehof“ sowie Erläuterungen zu den Themen Landwirtschaft und Pferde waren weitere, spannende Programmpunkte am „Tag des Rosses“ im Museumsdorf.

Hufschmied Johann Langer.

Hufschmied Johann Langer mit seiner mobilen Schmiedewerkstatt.

Heisse Eisen...

Heisse Eisen…

Beschlagen eines Norikers durch Weinviertler Hufschmied Johann Langer.

Beschlagen eines Norikers durch Weinviertler Hufschmied Johann Langer im Südmährerhof.

Es wurde auch hier gefilmt...

Es wurde auch hier gefilmt…

Haflingerstutenmelken mit Martina Nachtsheim vom Wegwartehof im Waldviertel.

Haflingerstutenmelken mit Martina Nachtsheim vom Wegwartehof im Waldviertel.

Die Diplom-Tierärztin Eva Müller erzählte dabei  Wissenswertes aus ihren Erfahrungen als Landtierärztin sowie zur Kulturgeschichte und der Haltung von Pferden im bäuerlichen Bereich. Historisch Interessantes und Allgemeines zum Thema „Kind und Pferd – Der richtige Umgang mit einem Pferd“ erklärte Geschäftsführer Otto K. Knoll vom Museumsdorf Niedersulz.

Dipl. Tierärztin Eva Müller referierte über die Haltung des Rosses im bäuerlichen Bereich und Gift- und Futterpflanzen.

Dipl. Tierärztin Eva Müller referierte über die Haltung des Rosses im bäuerlichen Bereich und Gift- und Futterpflanzen.

GIFTPFLANZEN!

GIFTPFLANZEN!

FUTTERPFLANZEN!

FUTTERPFLANZEN!

Vor allem das Steckenpferd-Basteln im Wultendorferhof war bei den Kindern der TOP-HIT!

Steckenpferd-Basteln.

Steckenpferd-Basteln.

In der Wagnerei und Schmiede des Museumsdorfes bekam man von Schmied Klemens Steiner und Wagner Peter Huber einen Überblick über die oft beschwerliche Arbeit der „Ross“-Handwerker in früheren Zeiten.

Historische Schau-Schmiede im Museumsdorf - mit Schmied Klemens Steiner.

Historische Schau-Schmiede im Museumsdorf – mit Schmied Klemens Steiner.

Peter Huber in der Wagnerei.

Peter Huber in der Wagnerei.