Am Weltkindertag , dem 20. September 2015, stand das Museumsdorf Niedersulz von 13.00 bis 18.00 Uhr ganz im Zeichen der Kinder.

Wie sah der Kinderalltag zu Urgroßmutter´s Zeiten aus?

Was für Eltern oder Großeltern eine Reise in die Vergangenheit und in ihre Kindheit darstellt, ist für die heutigen Kinder das Entdecken und Erforschen einer fast schon unbekannt gewordenen Kinderwelt. Früher blieb den Kindern nur wenig Zeit zum Spielen, denn neben der Schule war der Kinderalltag oft von der Mitarbeit in Haus und Hof geprägt. Kinder waren in früherer Zeit wichtige und unverzichtbare „Arbeitskräfte“, die vor allem einfache Hilfstätigkeiten am Feld oder am Hof ausführten, wie Hof zusammenkehren, Stroh vom Dachboden holen, Stall ausmisten, Eier abnehmen, Unkraut jäten, Gänse hüten u.v.m.

Beim „Kinderalltag anno dazumal“ konnten an insgesamt 9 Stationen quer durch das Museumsdorf diese Kindertätigkeiten von einst entdeckt und auch ausprobiert werden.

Bei der Lehmbaustelle wurden Lehmziegel à la anno dazumal hergestellt werden, im Bürgermeisterhaus wurde gemeinsam „ein Tisch eingedeckt“, Wäsche konnte gewaschen werden, cremig-frische Butter gestampft und am Melksimulator die Technik des Melkens ausprobiert werden. Gemeinsam mit „Natur im Garten“ konnten Geschirrtücher mit Kartoffelstempel selbst bedruckt werden, u.e.m.

Am Lebenden Bauernhof des Museumsdorfes erfuhr man über die Haustierrassen von Einst wie Schweine, Ziegen, Schafe, Hasen, Gänse und Hühner Wissenswertes & Interessantes. Vor allem die zwei neuen Esel des Museumsdorfes – Gusti und Peppino – sowie die zwei Ja! Natürlich – Schweinderl Rosa und Mitzi freuten sich  auf die kleinen Besucher!

 

Wunderschön-bunte Vorgärten auf der Dorfzeile im Museumsdorf.

Wunderschön-bunte Herbstvorgärten auf der Dorfzeile im Museumsdorf.

 

Eine der 9 Stationen: Erdäpfeltriebe abreiben war früher eine "klassische" Kindertätigkeit im Haushalt.

Eine der 9 Stationen: Erdäpfeltriebe abreiben war früher eine „klassische“ Kindertätigkeit im Haushalt.

 

SONY DSC

In der Küche des Bürgermeisterhauses: viele kleine "HIlfsdienste" wurden früher von Kindern erledigt, wie Tisch aufdecken und wieder Abräumen u.v.m.

In der Küche des Bürgermeisterhauses: viele kleine „Hilfsdienste“ wurden früher von Kindern erledigt, wie Tisch aufdecken und wieder Abräumen u.v.m.

 

SONY DSC

 

Im Hof des Bürgermeisterhauses konnten die Kinder von heute, die Tätigkeiten und Pflichten der Kinder von damals "ausprobieren".

Beim „Waschtag“ war immer was los! Im Hof des Bürgermeisterhauses konnten die Kinder von heute, die Tätigkeiten und Pflichten der Kinder von damals „ausprobieren“

SONY DSC

 

SONY DSC

 

Dem Schuster in der Schusterwerkstatt "über die Schulter schaun"!

Da gab es Interessantes zu entdecken: dem Schuster konnte man in der Schusterwerkstatt „über die Schulter schaun!“

 

Unser Schuster im Museumsdorf.

Unser Schuster im Museumsdorf: Leopold Wannerer.

 

 

Oberlehrer a. D. Fritz Wendy in der alten Schule aus Gaiselberg zeigte, wie früher der Schulalltag aussah.

Oberlehrer a. D. Fritz Wendy in der alten Schule aus Gaiselberg zeigte, wie früher der Schulalltag aussah.

 

Cremig-frische Butter stampfen war auch ein Programmpunkt beim Kinderalltag anno dazumal.

Cremig-frische Butter stampfen war auch ein Programmpunkt beim Kinderalltag anno dazumal.

 

...und: die Kuh melken!

…und: die Kuh melken!

 

Mit "Natur im Garten" konnte gestempelt werden....

Mit „Natur im Garten“ konnte gestempelt werden….

 

SONY DSC

 

Am "Lebenden Bauernhof" erfuhr man Interessantes & Spannendes über die dort lebenden Nutztiere und....

Am „Lebenden Bauernhof“ erfuhr man Interessantes & Spannendes über die dort lebenden Nutztiere und….

 

...es gibt Nachwuchs bei den Hauskaninchen!

…es gibt Nachwuchs bei den Hauskaninchen! Hier: die kleine Lilli-Fee…

 

Wissenswertes über die Nutztiere zum Erfahren und Erleben am "Lebenden Bauernhof" im Museumsdorf.

Wissenswertes über die Nutztiere zum Erfahren und Erleben am „Lebenden Bauernhof“ im Museumsdorf.

Tiere zum Streicheln im Ziegengehege.

Tiere zum Streicheln im Ziegengehege.

 

Unsere Ja! Natürlich - Schweinderl fühlen sich sauwohl....

Unsere Ja! Natürlich – Schweinderl fühlen sich sauwohl….

 

...und lassen sich bei ihrem Mittagsschläfchen nicht stören!

…und lassen sich bei ihrem Mittagsschläfchen nicht stören!

 

 

 

 

 

 

Advertisements