Großer Andrang herrschte am Sonntag, 11. November 2018 bei der 2. Niederösterreichischen Freiwilligenmesse im Landhaus St. Pölten! Das Besucherinteresse war riesengroß und zahlreiche Interessierte nutzten die Gelegenheit, um sich über die vielfältigen Angebote im Bereich der ehrenamtlichen Arbeit zu informieren. Unter den 60 Ausstellern war auch wir – das Museumsdorf Niedersulz – um Erfahrungen auszutauschen und die Besucherinnen und Besucher über die ehrenamtlichen Tätigkeiten im Museumsdorf zu informieren.
Die Geschäftsführer Veronika Plöckinger-Walenta und Mag. Manfred Mandl sowie Peter Huber vom Freundesverein betreuten den Stand des Museumsdorfs.

DSC_8262(c)MuseumsmanagementNiederösterreich

Manfred Mandl, Veronika Plöckinger-Walenta, Peter Huber
© Museumsmanagement Niederösterreich

Dazu gab es ein breites Rahmenprogramm zu erleben: Fachvorträge, ein offenes Singen der Volkskultur, den Tag der offenen Tür der Landeshauptfrau oder man machte einen Streifzug durch das Museum Niederösterreich, das Landesarchiv Niederösterreich oder dem ORF NÖ sowie dem Klangturm. Kulinarisch stärken konnte man sich bei den „So schmeckt Niederösterreich“-Schmankerlständen, wo die Besucherinnen und Besucher bestens verköstigt wurden.

Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner:
Das große Interesse an der Freiwilligenarbeit zeigt, dass Menschen bereit sind Verantwortung zu übernehmen und Solidarität in unserer Gesellschaft ein wichtiger Wert ist. Mein großer Dank gilt den vielen Ehrenamtlichen, die durch ihren persönlichen Einsatz einen unverzichtbaren Beitrag für das Gemeinwohl leisten.

UC2A0911_cFranzGleiß

© Franz Gleiß

Unter den zahlreichen Besucherinnen und Besuchern informierten sich neben Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner auch Bundesministerin Beate Hartinger-Klein, Diözesanbischof Alois Schwarz, Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister, Landesrat Ludwig Schleritzko, Landesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig, NV-Vorstandsdirektor Bernhard Lackner, ORF Landesdirektor Norbert Gollinger, Rot-Kreuz-Präsident Josef Schmoll, Severin Leopold, Raiffeisen-Holding Wien-Niederösterreich, Landesfeuerwehrkommandant Dietmar Fahrafellner, Landespolizeidirektor Konrad Kogler, Hilfswerk NÖ-Präsidentin Michaela Hinterholzer, Caritas-Direktor Hannes Zieselsberger u.v.m. über die Angebote.

Freiwilliges Engagement sind für die Bereiche Volkskultur, Museumsmanagement, Museumsdorf Niedersulz oder für die Erwachsenenbildungsorganisation BhW von großer Bedeutung. Um das Ehrenamt zukunftsfit zu machen, bieten wir entsprechende Rahmenbedingungen und Weiterbildungsangebote“, so Martin Lammerhuber, Geschäftsführer der Kultur.Region.Niederösterreich.

Interessante Infos zum freiwilligen Engagement

  • Über 600.000 Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher verrichten ehrenamtliche Dienste.
  • Die Beweggründe für das Engagement sind vielfältig. Der Dienst am Nächsten wird als eine sinnvolle Aufgabe gesehen, die …
    • … das eigene Selbstwertgefühl stärkt.
    • … für eine bessere Gefühlsbilanz und höhere Zufriedenheit sorgt (nach OECD Untersuchung).
    • … uns glücklicher fühlen lässt (sagten 96% der Befragten, OECD Untersuchung).
    • … beim Stressabbau hilft (sagten 73% der Befragten, OECD Untersuchung).
    • … uns besser schlafen lässt (sagten 58% der Befragten, OECD Untersuchung).
    • … zu einer besseren seelischen Gesundheit verhilft.

Weitere Fotos der 2. NÖ Freiwilligenmesse gibt es auf der Website der Kultur.Region.Niederösterreich zu sehen: www.kulturregionnoe.at

Advertisements