Ehrenamtliche Unterstützung „mit Leib und Seele“

Dr. Veronika Plöckinger-Walenta, wissenschaftliche Leiterin Das Weinviertler Museumsdorf Niedersulz hat im Laufe seiner über 40jährigen Geschichte immer große ehrenamtliche Unterstützung erfahren. Entstanden aus dem privaten Interesse des Gründers, Josef Geissler, wurden zahlreiche Gebäude mit Hilfe von unentgeltlich Aktiven aufgebaut und eingerichtet. Auch der Betrieb erfolgte jahrelang fast ausschließlich ehrenamtlich. So wurde beispielsweise die Textilsammlung über... Weiterlesen →

Nachhaltigkeit anno dazumal

Dr. Veronika Plöckinger-Walenta Das Weinviertler Museumsdorf Niedersulz zeigt und vermittelt Weinviertler Dorfleben von vor über 100 Jahren. Dabei kommen viele Lebensumstände zur Sprache, die heute unter dem Begriff Nachhaltigkeit zusammengefasst werden. Durch das vorherrschende Prinzip der Selbstversorgung wurden die benötigten Arbeits- und Lebensmittel so weit als möglich selbst hergestellt oder nur in der jeweils erforderlichen... Weiterlesen →

Tierische Lebensräume durch traditionelle Nutzung

Franziska Denner, Naturvermittlerin Die Esel Peppino und Gusti, die Ziegenherde und Hühnerschar – all diese Tiere kennen regelmäßige Besucher*innen des Museumsdorfs nur zu gut. Eine Vielzahl an Tieren jedoch bleibt ihnen meist verborgen. Viele davon bewohnen Lebensräume, die es in modernen Dörfern in dieser Form gar nicht mehr gibt. Begeben wir uns also auf einen... Weiterlesen →

„Wilde Bienen“ im Museumsdorf

Franziska Denner, Naturvermittlerin Unter dem Begriff „Biene“ stellen sich die meisten von uns ein ganz bestimmtes Tier vor: die Honigbiene. Wir wollen uns allerdings mit den „wilden“ Verwandten dieses beliebten Haus- und Nutztieres beschäftigen. Jede einzelne Bienenart werden wir dabei nicht behandeln können – schließlich gibt es in Österreich etwa 700 Arten von Wildbienen! Ihr... Weiterlesen →

Kinderalltag anno dazumal

Mag. Marianne Messerer Das Kind-Sein am Bauernhof, bei Kleinhäuslern, bei kleineren Handwerkern oder wer sonst noch zur Dorfgemeinschaft zählte, hatte eines gemeinsam: Arbeiten in der schulfreien Zeit, am Nachmittag und in den Ferien. Man war der Ansicht, dass Heranwachsende auf diese Art bereits ihren Beitrag zum Lebenserhalt leisten müssen. Abstufungen gab es nach dem Geschlecht,... Weiterlesen →

Kindheit und Schule im Dorf

Mag. Marianne Messerer Kinder gab es damals in den Familien mehrere, nur durch den Nachwuchs konnten sich die Eltern im Alter absichern. Die Vorsorge für die Eltern (Altbauern) erstreckte sich auf Wohnen, Naturalien und Geld. Da eine hohe Kindersterblichkeit herrschte, musste eben durch die Zahl der Kinder Vorkehrung getroffen werden. Rente oder Pension waren in... Weiterlesen →

Institutionen bestehen aus Menschen – der Freundesverein des Museumsdorfs und seine Aktivitäten

Dr. Veronika Plöckinger-Walenta, wissenschaftliche Leiterin Im Beitragsbild zu sehen Vereinsvorstand 2022 von li nach re: Bgm. a.D. Franz Furherr, Marianne Wanderer, Christoph Mayer MAS, Mag. Marianne Messerer, 2. Ldtg-Präs. a.D. Herbert Nowohradsky, Dr. Magdalene Papp, Dr. Richard Edl, Dr. Veronika Plöckinger-Walenta, BH a.D. Dr. Gerhard Schütt Der Verein „Freunde des Weinviertler Museumsdorfs Niedersulz“ präsentiert sich... Weiterlesen →

Frühling liegt in der Luft – Gartenpracht wie anno dazumal

Karin Öfferl, Marketing & Presse Die ersten frühlingshaften Temperaturen verheißen für viele Menschen beginnendes Gartenglück. Im Museumsdorf gilt insbesondere der Anspruch auf Vielfalt und Erhaltung alter Sorten, aber auch die Blütenpracht in den Vorgärten möglichst authentisch darzustellen. Zum Pflanzenmarkt am 30. April gibt es die Möglichkeit, Gemüse- und Kräuterpflanzen aus der Museumsdorf-Gärtnerei für den eigenen... Weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑